Das soziale Netzwerk Mastodon

Im heutigen Blogartikel möchten wir euch das soziale Netzwerk Mastodon vorstellen. Wir erklären euch wie das Netzwerk aufgebaut ist, welche Vorteile es bringt und wie ihr daran teilnehmen könnt.

Zentrale und dezentrale Netzwerke

Um das Prinzip von Mastodon zu verstehen, wollen wir kurz den Unterschied von einem zentralen zu einem dezentralen Netzwerk erklären.
Ganz einfach ausgedrückt:
In zentralen Netzwerken gibt es einen zentralen Punkt auf den alle zugreifen. Bei einem dezentralen Netzwerk hingegen gibt es viele Punkte die alle miteinander verbunden sind.

Bei zentralen Netzwerken gibt außerdem immer eine Partei die über das Netzwerk entscheiden kann, das ist bei dezentralen Netzwerken nicht der Fall.

Zentral

Dezentral

Was ist Mastodon?

Mastodon ist ein dezentrales soziales Netzwerk. Es gibt viele Server, sogenannte Instanzen die alle miteinander verbunden sind und untereinander kommunizieren können. Meldet man sich bei einer beliebigen Instanz an, ist es möglich mit allen anderen Teilnehmern des Netzwerks in Kontakt zu treten. Theoretisch kann jeder seine eigene Instanz betreiben und so dem Netzwerk beitreten. Es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit sich bei einer bereits bestehenden Instanz anzumelden.

Parallelen zu Twitter

Tweets heißen Tröts oder Toots, diese können sowohl an einen offenen Personenkreis oder auch direkt an einen Kontakt geschickt werden. Die Beiträge von anderen können ebenfalls wieder gepostet werden, das nennt sich bei Mastodon aber nicht Retweet sonder Boosten.
Beiträge lassen sich favorisieren also liken. Neben normalen Textnachrichten können auch Videos, Bilder und Audio gepostet werden.

Vorteile von Mastodon

  • Keine zentrale Partei die über das Netzwerk bestimmt. Jede Instanz kann ihre eigene Regeln definieren.

  • Keine Werbung! Ihr bekommt keine nervige Werbung angezeigt die euch dazu bringen soll etwas zu kaufen.

  • Kostenlos – aber wirklich. Bei den klassischen sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Instagram seid ihr das Produkt.
    Auch wenn diese Dienste „kostenlos“ zu nutzen sind, wird hier sehr viel Geld mit euren Daten verdient die an Werbefirmen verkauft werden.

  • Kein Algorithmus der euch in eine bestimmte Bubble steckt. Algorithmen bei Twitter und Co. entscheiden welche Inhalte ihr sehen sollt und welche nicht, welche Beiträge ganz oben in eurem Newsfeed und welche lieber ganz unten. Jede Interaktion wird getrackt und ausgewertet. Bei Mastodon dürft ihr euch eure eigene Bubble erstellen, der Newsfeed wird zeitlich sortiert ohne Tracking und ohne Werbung.

Teilnahme bei Mastodon

Wir haben eine PathConnect Mastodon Instanz erstellt an der ihr euch kostenlos anmelden könnt und somit bei Mastadon mit dabei seid. Hier ist der Link:
https://mastodon.pathconnect.de

Einfach einen Benutzername, E-Mail Adresse und Passwort eingeben und schon kann es los gehen.

Apps fürs Smartphone

Kostenloser Nextcloud Account zum testen

Die Mastodon Instanz bieten wir völlig kostenlos an, falls du dich für eine Nextcloud bei uns interessiert kannst du dir hier gerne einen Testaccount erstellen.

Registriere dich einfach unter https://test.pathconnect.de und erhalte einen Testaccount für eine Woche. Falls du irgendwelche Fragen oder Wünsche hast kontaktiere uns einfach unter info@pathconnect.de

Weitere Infos über PathConnect:
PathConnect und Nextcloud

Quellen: